• Imagebild mit Ärztehand, die verschiedene medizinische Symbole zu halten scheint, Headerbild der StMGP-Seite zur Digitalisierung

    Holetschek will generalistische Pflegeausbildung weiter stärken

    Bayerns Gesundheits- und Pflegeminister Klaus Holetschek ist vom Erfolg der generalistischen Pflegeausbildung überzeugt und will sie weiter stärken. „Im Herbst startet bereits der zweite Ausbildungsjahrgang für die generalistische Pflegeausbildung voller Motivation für den Beruf. Wir müssen sicherstellen, dass wir die Erwartungen der Auszubildenden erfüllen.“ Der Minister ist überzeugt: „Die generalistische Pflegeausbildung kann nur gemeinsam im engen Schulterschluss der Alten-, Kinder- und Krankenpflege gelingen.“

    Mehr
  • Gesundheitsminister Klaus Holetschek bei der PK zum Ministerrat in der Staatskanzlei, 10. Mai 2021, Foto: Bayerische Staatskanzlei

    Holetschek appelliert an Bürger: Werden auch Sie Impfbotschafter!

    Bayern weitet seine Motivations-Kampagne für Corona-Schutzimpfungen aus. „Wir sprechen besonders auch die Zielgruppe der 16- bis 30-Jährigen an, die wegen der Priorisierung lange keinen Zugang zur Corona-Impfung hatte, jetzt aber ohne lange Wartezeiten einen Termin bekommen beziehungsweise gleich eine der vielen Sonderaktionen direkt vor Ort wahrnehmen kann.“, sagt Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek. „Ich appelliere an alle Menschen, die sich bereits gegen das Coronavirus haben impfen lassen: Werden Sie zum Impfbotschafter!“

    Mehr
  • Impfen gehen. Für dich. Für mich. Für alle.

    Und für wen lassen Sie sich impfen? Im Rahmen unserer Motivationskampagne zur Corona-Schutzimpfung zeigen wir verschiedene Personen, die sich im Sinne der Solidarität für die Gemeinschaft impfen lassen. Denn nur die Corona-Schutzimpfung bringt uns zurück in die Normalität. Dabei kommt es auf Jede und Jeden von uns an, denn nur gemeinsam können wir das Virus besiegen.

    Mehr
  • PK zur Sitzung des Ministerrates mit dem Gesundheitsminister Klaus Holetschek. Aufgenommen am 22. Juni 2021 in der Bayerischen Staatskanzlei in München. Foto: Bayerische Staatskanzlei

    Förderinitiative mit fünf Millionen Euro gegen Corona-Langzeitfolgen – Bewerbungen für Versorgungsprojekte bis 31. Oktober 2021 möglich

    Die neue Förderinitiative ist Teil des Bayerischen Aktionsplans zum Post-COVID-Syndrom. Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek erläuterte: „Für dieses und das kommende Jahr nehmen wir insgesamt fünf Millionen Euro in die Hand, um die Versorgung von Post-COVID-Patienten zu verbessern. Wir wollen damit möglichst viele innovative und effiziente Wege etablieren, um Spät- und Langzeitfolgen einer COVID-19-Erkrankung zu behandeln. Damit schließen wir eine Lücke in der bisherigen bundesweiten Forschung und ergänzen ein Projekt des Bundes zur allgemeinen wissenschaftlichen Untersuchung des Post-COVID-Syndroms.“

    Mehr
  • Krankenpflegerin stellt Beatmungsgerät einer älteren Frau ein.

    Holetschek stellt Eckpunkte seines Pflege-Konzepts vor

    Gesundheits- und Pflegeminister Klaus Holetschek dringt auf eine umfassende und rasche Pflege-Reform. Holetschek stellte am Dienstag im Landtags-Ausschuss für Gesundheit und Pflege die Eckpunkte seines Konzeptes unter dem Motto „Gute Pflege. Daheim in Bayern“ vor. Neben dem weiteren Ausbau von Versorgungsstrukturen ist ein wichtiger Punkt dabei die Finanzierungsfrage.

    Mehr

Impfregistrierung

Nutzen Sie die Online-Anmeldung, um sich für einen Termin für die Corona-Schutzimpfung zu registrieren. Das jeweils zuständige Impfzentrum wird die registrierten Personen mit der aktuell höchsten Priorität je nach Verfügbarkeit der Impftermine per SMS oder E-Mail zur persönlichen Terminbuchung einladen.

Mehr

Publikationen zu Corona-Schutzmaßnahmen

  • Merkblatt zum Umgang mit dem Coronavirus für Grundschulkinder

  • Plakat Corona-Schutzmaßnahme: Regelmäßiges Händewaschen schützt

  • Plakat Corona-Schutzmaßnahme: Abstand halten rettet Leben

  • Plakat Corona-Schutzmaßnahme: Hust- & Niesetikette einhalten

Das Coronavirus kennt keinen Urlaub

Bei Abspielen des Videos erklären Sie sich mit der Übertragung Ihrer Daten an YouTube einverstanden. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ja

Das Coronavirus kennt keinen Urlaub

Bitte denken Sie auch im Urlaub an die geltenden Hygieneregeln. Alles zu aktuellen Reisebestimmungen und Reisewarnungen finden Sie unter:

Für Patientinnen und Patienten

Gesetzlich oder privat versichert? Hier finden Sie eine Auswahl an Themen für Patientinnen und Patienten.

zielgruppeneinstieg_fuer_patienten

Für Kinder und Jugendliche

Es gibt ganz unter­schied­liche Gründe, warum Menschen krank sind oder krank werden: Manches kann zum Beispiel ange­boren sein, in anderen Fällen spielt auch die Umwelt eine Rolle. Jetzt aber die gute Nach­richt: Du kannst viel dafür tun, gesund zu bleiben. Je früher Du damit anfängst, desto besser.

Kinder toben auf einer Wiese

Für Eltern

Kinder sind unsere Zukunft. Daher müssen wir alles daran setzen, ihnen einen guten Start ins Leben und ein gesundes Aufwachsen zu ermöglichen. Hier erhalten Sie wichtige Informationen und Anregungen über die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen.

Eltern und Tochter picknicken auf einer Wiese.

Für Frauen

Frauen sind besonders, und auch ihre Gesundheit ist es. Das Wissen über frauentypische Risiken und Krankheiten kann die Gesundheit von Frauen schützen und stärken.

Frauen im Gespräch

Für Männer

Männer haben statistisch gesehen eine deutlich geringere Lebenserwartung als Frauen. Viele dieser verhaltensbedingten Faktoren sind beeinflussbar. Was Man(n) für seine eigene Gesundheit tun kann erfahren Sie hier.

Mann auf einem Mountainbike.

Für Seniorinnen und Senioren

Die eigene Gesundheit und damit auch größtmögliche Selbstbestimmtheit zu erhalten, ist eines der größten Bedürfnisse bei zunehmendem Alter. Diese Themen sind auch ein wichtiges Anliegen der bayerischen Gesundheitspolitik.

Seniorin wässert ihren Garten.

Für pflegende Angehörige

Pflegende Angehörige ermöglichen vielen Menschen die Realisierung ihres Wunsches, bis zum Lebensende in ihrem gewohnten Umfeld bleiben zu können. Informieren Sie sich hier über unterstützende Angebote für Angehörige, die sich dieser wertvollen Tätigkeit widmen.

Tochter spielt Karten mit ihrer Mutter.

Für Fach- und Pflegekräfte

In Bayern arbeiten rund 135.000 Menschen im Pflegebereich. Unsere Themen für Sie!

Pflegerin und Pfleger im Gespräch.

Für Ärztinnen und Ärzte

Hier bieten wir Ihnen Informationen speziell für Ärztinnen und Ärzte rund um aktuelle Themen aus der Gesundheitsversorgung.

Ärzte im Gespräch

Für Krankenhausbetreiber

Lesen Sie mehr über die bayerische Krankenhausplanung und besondere Angebote in der stationären Versorgung.

Ärztin im Gespräch mit Chef der Krankenhausverwaltung

Für Kommunen

Für die Städte, Gemeinden und Landkreise in Bayern bietet das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege besondere Programme und Aktionen.

Blick auf Bamberg

Für Ehrenamtliche

Immer mehr Menschen in unserer Gesellschaft übernehmen ein Ehrenamt, auch im Gesundheitswesen und in der Pflege.

Ehrenamtliche Helferin liest einer älteren Damen im Garten vor.