• Arzt impft eine ältere Dame.

    Pflegebedürftige sollten sich jetzt die zweite Auffrischungsimpfung gegen Corona holen

    Bayerns Gesundheits- und Pflegeminister Klaus Holetschek hat eine neue Impfkampagne in den stationären Pflegeeinrichtungen für die zweite Corona-Auffrischungsimpfung gestartet. „Gerade bei vulnerablen Gruppen ist die zweite Auffrischungsimpfung sehr wichtig, da mit zunehmendem Abstand zur ersten Auffrischungsimpfung die Schutzwirkung gegen schwere COVID-19-Verläufe abnimmt.“, betont Holetschek.

    Mehr
  • Zwei junge Pflegekräfte, die etwas besprechen

    Holetschek und Piazolo: Bayerns Minister rufen zu Bewerbungen auf

    In diesem Jahr gibt noch einige freie Plätze in Bayern für eine generalistische Pflegeausbildung. „Kontaktieren Sie interessante Ausbildungsträger und Schulen und fragen Sie nach, bewerben Sie sich noch kurzfristig für einen spannenden und erfüllenden Beruf nah am Menschen“, so Pflegeminister Klaus Holetschek.

    Mehr
  • Ältere Dame putzt sich mit Taschentuch die Nase

    Bayern beschafft zusätzliche Grippeimpfstoff-Dosen

    „Neben dem Kampf gegen das Coronavirus dürfen wir die Influenza nicht unterschätzen. Expertinnen und Experten gehen davon aus, dass im Herbst und Winter 2022/2023 eine COVID-19-Welle mit einer Influenza-Welle zusammentrifft.“, warnt Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek. Bayern habe daher für die kommende Saison 100.000 zusätzliche Impfdosen beschafft. Die Grippeimpfung kann auch mit einer Corona-Auffrischungsimpfung kombiniert werden.

    Mehr
  • Landarzt

    Weiterer Ausbau im Öffentlichen Gesundheitsdienst

    2021 wurden 403 neue und unbefristete Vollzeitstellen im Öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGD) geschaffen – davon alleine 258 in den staatlichen und kommunalen Gesundheitsämtern. Zudem wurden für das kommende Wintersemester 131 Medizinstudienplätze für die Landarzt- und ÖGD-Quote vergeben. Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek will mit solchen Maßnahmen die medizinische Versorgung in der Fläche stärken sowie die Attraktivität des ÖGD als Arbeitgeber steigern.

    Mehr
  • Testkit Corona

    Holetschek schärft Teststrategie für Herbst und Winter

    Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek macht die Bayerische Teststrategie winterfest. „Da die Zahlen schon jetzt in den Sommermonaten höher sind als in den Vorjahren, müssen wir uns mehr denn je auf die Herbst- und Winterwelle vorbereiten. Dazu setzen wir vor allem auf unsere bewährte Test-Infrastruktur und nehmen vulnerable Gruppen zusätzlich besonders in den Fokus.“

    Mehr
  • Hände einer älteren Person, die einen Menschenkopf puzzelt; der mittlere Teil des Kopfes ist ohne Puzzleteile

    Dritte Bayerische Demenzwoche findet im September statt

    Vom 16. bis 25. September 2022 findet die dritte Bayerische Demenzwoche statt, um über das Thema Demenz und die Unterstützungsbedarfe zu informieren. Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek ruft daher Initiativen, Verbände und Einrichtungen dazu auf, sich mit einer Aktion an der Bayerischen Demenzwoche zu beteiligen. Mehr Informationen finden Sie auf der Webseite www.demenzwoche.bayern.de.

    Mehr
Das Coronavirus kennt keinen Urlaub

Bei Abspielen des Videos erklären Sie sich mit der Übertragung Ihrer Daten an YouTube einverstanden. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ja

Das Coronavirus kennt keinen Urlaub

Bitte denken Sie auch im Urlaub an die geltenden Hygieneregeln. Alles zu aktuellen Reisebestimmungen und Reisewarnungen finden Sie unter:

Für Patientinnen und Patienten

Gesetzlich oder privat versichert? Hier finden Sie eine Auswahl an Themen für Patientinnen und Patienten.

zielgruppeneinstieg_fuer_patienten

Für Kinder und Jugendliche

Es gibt ganz unter­schied­liche Gründe, warum Menschen krank sind oder krank werden: Manches kann zum Beispiel ange­boren sein, in anderen Fällen spielt auch die Umwelt eine Rolle. Jetzt aber die gute Nach­richt: Du kannst viel dafür tun, gesund zu bleiben. Je früher Du damit anfängst, desto besser.

Kinder toben auf einer Wiese

Für Eltern

Kinder sind unsere Zukunft. Daher müssen wir alles daran setzen, ihnen einen guten Start ins Leben und ein gesundes Aufwachsen zu ermöglichen. Hier erhalten Sie wichtige Informationen und Anregungen über die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen.

Eltern und Tochter picknicken auf einer Wiese.

Für Frauen

Frauen sind besonders, und auch ihre Gesundheit ist es. Das Wissen über frauentypische Risiken und Krankheiten kann die Gesundheit von Frauen schützen und stärken.

Frauen im Gespräch

Für Männer

Männer haben statistisch gesehen eine deutlich geringere Lebenserwartung als Frauen. Viele dieser verhaltensbedingten Faktoren sind beeinflussbar. Was Man(n) für seine eigene Gesundheit tun kann erfahren Sie hier.

Mann auf einem Mountainbike.

Für Seniorinnen und Senioren

Die eigene Gesundheit und damit auch größtmögliche Selbstbestimmtheit zu erhalten, ist eines der größten Bedürfnisse bei zunehmendem Alter. Diese Themen sind auch ein wichtiges Anliegen der bayerischen Gesundheitspolitik.

Seniorin wässert ihren Garten.

Für pflegende Angehörige

Pflegende Angehörige ermöglichen vielen Menschen die Realisierung ihres Wunsches, bis zum Lebensende in ihrem gewohnten Umfeld bleiben zu können. Informieren Sie sich hier über unterstützende Angebote für Angehörige, die sich dieser wertvollen Tätigkeit widmen.

Tochter spielt Karten mit ihrer Mutter.

Für Fach- und Pflegekräfte

In Bayern arbeiten rund 135.000 Menschen im Pflegebereich. Unsere Themen für Sie!

Pflegerin und Pfleger im Gespräch.

Für Ärztinnen und Ärzte

Hier bieten wir Ihnen Informationen speziell für Ärztinnen und Ärzte rund um aktuelle Themen aus der Gesundheitsversorgung.

Ärzte im Gespräch

Für Krankenhausbetreiber

Lesen Sie mehr über die bayerische Krankenhausplanung und besondere Angebote in der stationären Versorgung.

Ärztin im Gespräch mit Chef der Krankenhausverwaltung

Für Kommunen

Für die Städte, Gemeinden und Landkreise in Bayern bietet das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege besondere Programme und Aktionen.

Blick auf Bamberg

Für Ehrenamtliche

Immer mehr Menschen in unserer Gesellschaft übernehmen ein Ehrenamt, auch im Gesundheitswesen und in der Pflege.

Ehrenamtliche Helferin liest einer älteren Damen im Garten vor.